Strickmuster: Wie stricke ich dieses Zopfgeflecht?

Dieses wunderschöne Geflecht aus Zöpfen gefällt mir persönlich sehr gut. Okay, ich bin voreingenommen, mein erster gestrickter Pullover im Teeniealter bestand aus diesem Muster. Mir gefällt die Struktur und dennoch Fluffigkeit des Gestricks sehr gut.

Mal sehen, ob sich dieses Muster nicht vielleicht für ein zukünftiges Projekt anbietet. :-)

Zopfgeflecht - Zopfmuster stricken

Wofür eignet sich denn dieses Strickmuster?

Ich mag es sehr bei Pullovern (lach). Zopfmuster jeglicher Art sehen toll bei Pullovern und Strickjacken aus. Bei Decken und Kissen kann ich mir dieses Zopfmuster ebenfalls sehr gut vorstellen. 

Und das Beste, so schwer ist es nicht zu verzopfen. Wie es geht, könnt Ihr in meinem Tutorial nachschlagen.

Strickanleitung

Eine Maschenanzahl anschlagen, die durch sechs teilbar ist. In meinem Beispiel habe ich 30 Maschen angeschlagen.

Reihen 1-8 fortlaufend wiederholen.

1. Reihe: re str.
2. Reihe: li str.
3. Reihe: 3 M re, *6 M rvkr, ab * fld. wiederholen, die letzten 3 M re
4. Reihe: li str.
5. Reihe: re str.
6. Reihe: li str.
7. Reihe: *6 M lvkr, ab * fld. wiederholen
8. Reihe: li str.

6 M rvkr: 3 M auf Zopfnadel hinter die Arbeit legen, 3 M re, dann die 3 M von der Zopfnadel re str
6 M lvkr: 3 M auf Zopfnadel vor die Arbeit legen, 3 M re, dann die 3 M von der Zopfnadel re str

Dies ist also das neueste Muster meiner Strickmuster-Bibliothek.

Welches Projekt könnte Euch noch für dieses Strickmuster gefallen?

Fröhliches Nadelgeklapper und eine schöne Woche!

Eure Ines

Nachtrag: Wie stricke ich das Zopfgeflecht in Runden?

In den Kommentaren kam des öfteren die Frage, wie das Zopfgeflecht in Runden gestrickt wird. Nun habe ich es endlich selbst ausprobiert und kann euch folgendes zeigen. Entgegen allen Vermutungen, bleibt die Maschenanzahl gleich und sollte durch 6 teilbar sein.

Grundsätzlich wird in Runden immer rechts gestrickt, d.h. die geraden Reihen werden nicht links sondern rechts gestrickt. Das ist ja nicht schwer.

Damit aber das Zopfgeflecht ein Geflecht wird, wird es versetzt, deshalb werden in der 3. Reihe / Runde die ersten 3 M rechts gestrickt und erst dann folgen die Verzopfungen.

Strickst du in Runden genauso wie die obige Anleitung (außer die geraden Reihen/Runden natürlich) erhältst du folgendes Bild. Das Geflecht ist nicht ganz geschlossen. Über dem Pfeil ist es anders gestrickt. Da erkennst du den Unterschied.


Das geschlossene Zopfgeflecht erreichst du, indem du die 3. und 4. Runde folgendermaßen strickst:

3. Runde: 3 M re, *6 M rvkr, ab * fld. wiederholen, die letzten 3 M auf eine Zopfnadel und hinter die Arbeit legen
4. Runde: 3 M re, dann die 3 M von der Zopfnadel re str, restliche Maschen re stricken

Da du nun den Rundenanfang immer wieder ein wenig verschiebst, wirst du ab der 2. Wiederholung ein wenig aufpassen müssen. Wenn die 3. oder 7. Runde gestrickt wird, passe auf, das für die Verkreuzung in der 3. Reihe das Gestrick etwas erhoben ist, dann passt es und du legst die 3 Maschen auf eine Zopfnadel hinter die Arbeit, vorher strickst du wie gewohnt 3 Maschen rechts. Sieh auf die nächsten beiden Bilder.



Bei der 7. Runde sollten für die Verzopfung die Maschen etwas nach hinten versetzt liegen. Dann ist es richtig. Hast du die erhobene Stelle an deinem Rundenbeginn, dann stricke erst 3 Maschen rechts und beginne dann mit der Verzopfung. Dann bleiben am Rundenende wieder 3 M übrig, diese dann auf die Zopfnadel nehmen und über die Runde stricken, wie oben für die 3. und 4. Runde beschrieben.



Dies klingt jetzt sehr schwierig, aber versuche es einmal und dann ergibt es sich beim Stricken.

Liebe Grüße!

Eure Ines

P.S. Wer regelmäßig mit Infos rund um meinen Blog und der Strickszene versorgt sein will, trägt sich für meinen Newsletter ein. Jeden Monat gibt es eine meiner Kaufanleitungen gratis! Interessiert? Dann klick hier

Kommentare

  1. Hallo Ines,
    ich würde gerne dieses Muster auf einer Rundstricknadel in Runden stricken.
    Wie schaffe ich es, dass es "aufgeht"?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, statt die Rückreihen in links zu stricken, strickst du diese rechts. Der Rest bleibt gleich. Beantwortet das deine Frage? LG Ines

      Löschen
    2. Hallo Ines, ich denke was der Vorkommentator meint ist, dass beim Rundstricken die letzten drei Maschen z.B. in Reihe 3 nach dem Muster theoretisch wieder auf die Zopfnadel müssten. Dann braucht man die ersten 3 Maschen vom Anfang der Runde... es geht also nicht auf. Es fehlen 3 Maschen. Oder wie könnte man das Muster anpassen?

      Löschen
    3. Ich habe es jetzt selbst ausprobiert, schau bitte auf den Nachtrag im Post. LG Ines

      Löschen
  2. Als Sockenmuster könnte ich mir das gut vorstellen.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, damit das Muster aufgeht muss ich 6+2 RM anschlagen, oder? LG, Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe es jetzt selbst ausprobiert, schau bitte auf den Nachtrag im Post. LG Ines

      Löschen
  4. Ahja, ich würde einen Loop damit stricken, mit dünner Wolle :-)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Herzlichen Dank für deinen Kommentar und deine Zeit! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar. Gerne antworte ich auch, also sei nicht überrascht! Liebe Grüße von Ines!