Freitag, 29. April 2016

Strick-Kette aus Kordeln mit Strickanleitung

Diese Kette aus Strickkordeln habe ich aus den Wollresten des Loops im Pfeilmuster gestrickt. Wobei ich wohl noch ein paar Ketten machen kann, bis die Wolle komplett aufgebraucht ist. Mal schauen... es wird sich was ergeben, da bin ich sicher...



Strickanleitung für eine gestrickte Kette


Allgemein: Wie strickt man Kordeln? Hier habe ich es erklärt.

Wolle: Rowan Kidsilk Haze in Splendour und Trance
2 Nadeln vom Nadelspiel: 3,5 mm
Anschlag: 6 Maschen

Mit jeder Farbe eine Kordel stricken bis zu einer Länge von ca. 100 cm.
Maschen abketten. Wer die Kette nicht so lang will, strickt die Kordel entsprechend kürzer.

Wolle: Schachenmayr Merino Extrafine 170 in Hellgrau
2 Nadeln vom Nadelspiel: 5 mm
Anschlag: 6 Maschen mit doppeltem Faden

Eine Kordel stricken bis zu einer Länge von ca. 100 cm.
Maschen abketten.

Wolle: Schachenmayr Merino Extrafine 170 in Hellgrau
2 Nadeln vom Nadelspiel: 3,5 mm
Anschlag: 6 Maschen

Eine Kordel stricken bis zu einer Länge von ca. 60 cm.
Maschen abketten.

Fertigstellung:


Die dicke graue Kordel mit den beiden Kidsilk-Kordeln umwickeln. Anschließend die Enden miteinander vernähen, damit eine Kette entsteht.

Damit die Enden der Kette (also die vernähte Stelle) nicht so zu sehen sind (ich nähe nämlich immer nicht so sauber) habe ich dort die Kette mit der dünnen grauen Kordel umwickelt. So wird ein kleiner Hingucker geschaffen und nebenbei die vielleicht unsauberen Nähte verdeckt.

Wie gefällt Euch meine super einfach herzustellende Kette aus Strickkordeln?

Natürlich eignen sich für Strickketten alle Arten von Wollresten, versucht es einmal.


Viele Grüße und fröhliches Nadelklappern!

Eure Ines

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Herzlichen Dank für deinen Kommentar und deine Zeit! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar. Gerne antworte ich auch, also sei nicht überrascht! Liebe Grüße von Ines!